Home
Systemtechnik-Beispiele
_____________________
Referenzen
_____________________
Heizen
- Vorteile Wärmepumpen
- Vorteile Solarthermie
- Funktionsweise
_____________________
Kühlen
- Vorteile
- Funktionsweise
_____________________
Warmwasser
- Vorteile
- Funktionsweise
_____________________
Lüften
- Vorteile
- Funktionsweise
_____________________
Großanlagen-Wärmepumpen
Professionell-Referenzen
_____________________
FAQ's
Checkliste von A bis Z
Praktische Tipps zur Lüftung
 
Alpha-InnoTec Österreich
Hubertusg. 10
2201 Hagenbrunn
 
Tel.: 0800 / 205 852
 




EndkundenFachkundenPresseUnternehmenFörderung
Endkunden  Heizen Kühlen Warmwasser  Praktische Tipps zur Lüftung

Praktische Tipps

  • Planen Sie nur für zweigeschossige Häuser. Bei mehr als zwei Vollgeschossen muss nämlich der Brandschutz mit erfüllt sein. Brandschutztechnische Massnahmen sind also separat zu sehen, können aber in unserer Detail-Projektierung mit berücksichtigt werden. Die preisliche Bewertung hierfür werden wir gemeinsam mit Ihnen ausarbeiten.

Keine besonderen Anforderungen hinsichtlich Brandschutz gelten: 

    • innerhalb einer Wohneinheit
    • bei Gebäuden geringer Höhe (≤ 7 m)
    • bei Gebäuden mit ≤ 2 Vollgeschossen

Vollgeschoss = 2/3 der Deckenfläche ist höher als 2,3 m; Kellergeschoss ist kein Vollgeschoss, wenn die Kellerdecke max. 1,4 m über Geländeoberkante liegt.

  • Wenn Feuerstätten zusammen mit kontrollierten Wohnungslüftungsanlagen (KWL) installiert werden, dann sollte die Feuerstätte Raumluft unabhängig betrieben werden, mit einem sogenannten "Luft-Abgas-Schornstein" (LAS-System). D. h. die erforderliche Verbrennungsluft wird in einem zum Abgas separaten Kaminzug von außen direkt der Feuerstätte zugeführt.
  • Falls eine kontrollierte Wohnungslüftung zusammen mit einer Raumluft abhängigen Feuerstätte, Dunstabzugshaube betrieben wird, muss auf die Einhaltung der "Beurteilungskriterien für den gemeinsamen Betrieb von Feuerstätte - Wohnungslüftung - Dunstabzugshauben" von dem Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks geachtet werden. Es muss zwingend Rücksprache mit dem zuständigen Kaminkehrermeister gehalten werden, um schon im Vorfeld die geforderten Sicherheitseinrichtungen gewährleisten zu können.
  • Dunstabzugshauben sind zusammen mit kontrollierten Wohnungslüftungsanlagen als Umluft-Dunstabzugshauben vorzusehen und nicht als Abluft-Dunstabzugshauben.
  • Der Abstand zwischen Außenluft-Ansaug und Fortluft-Ausblas sollte mind. 3 m betragen.
  • Die Außenluftansaugung sollte nach Möglichkeit von der Gartenseite und nicht von der lärm- und schadstoffbelasteten Straß0senseite her erfolgen.
  • Die Hauptleitungen für Zuluft (Steigleitung) bzw. Abluft (Fallleitung) sind vertikal durchs Haus zu führen.
  • Warme Leitungen, die durch kalte Räume gehen, sind zu isolieren, um keine Wärme zu verschenken. Kalte Leitungen, die durch warme Räume gehen, sind ebenfalls zu isolieren, um Tauwasserbildung zu vermeiden.
  • Die möglichen Aufstellungssituationen und sonstige Hinweise sind in den zugehörigen Betriebsanleitungen mit Geräteinformationen ersichtlich.

 

Prospekte anfordern
Prospekte hier bestellen
Prospekte herunterladen 

Partner-Anmeldung

Hier können Sie sich anmelden
[Anmelden] [Kennwort vergessen?]


Messen in Ihrer Nähe
Postleitzahlensuche für Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PLANUNGSHILFE

Wärmepumpenrechner

Sie wissen nicht, welches die richtige Wärmepumpe für Sie ist? Finden Sie hier das passende System.
Home  |  Impressum  |  Kontakt  |  Sitemap
DruckansichtDruckansichtSeite weiterempfehlenSeite weiterempfehlen
Copyright ait-deutschland GmbH